Speelplan 22/23

Was nützen mir alle anderen, wenn wir beide morgen tot sind...

Unsere Jugendgruppe präsentiert ein szenisches Drama von Frank Wittkowski

Wir spielen dieses Stück auf Hochdeutsch

Mit ihrer unter die Haut gehenden Darstellungsform setzen sich junge Menschen mit den aktuellen Fragen rund um Krieg und Frieden, Schuld und Unschuld auseinander. In einer Gerichtsverhandlung soll geklärt werden, ob sich die Menschheit schuldig gemacht hat. Aber niemand weiß, ob die aufgerufenen Zeuginnen nun Beschuldigte, Opfer oder Beobachterinnen sind.

Das Bühnenbild überrascht durch den Einsatz ungewohnter Elemente. Die Licht- und Tontechnik wird perfekt eingesetzt. Effektvolle Multi-Media-Sequenzen erhöhen die Spannung in dieser sehenswerten Produktion.

Beim Jugendtheaterfestival des Niederdeutschen Bühnenbundes honorierte das Fachpublikum diese intensive Darstellungsform im Juli d. J. mit lang anhaltenden Ovationen.

Spielleiter:Frank Wittkowski
Es spielen
Viola Padecken
Marika Scholz
Merle Knoll
Shannon Adolph
Elisabeth Arndt
Jana Lipskoch

Alle Termine

06.11.2022, So. – 20:00 Uhr
08.11.2022, Di. – 20:00 Uhr
11.11.2022, Fr. – 20:00 Uhr
12.11.2022, Sa. – 20:00 Uhr
18.11.2022, Fr. – 20:00 Uhr

Eintrittspreis Abendkasse: 7 Euro

Im Vareler Tivoli

Allens in Botter

Eine Farce von Edward Taylor
Niederdeutsche Fassung von Gerd Meier

Ewald Papendiek ist Mitglied bei der Europäischen Kommission. Eine Dienstreise nach Varel soll ihn zur großen Karriere führen – sein durchweg tadelloser Lebenswandel und seine politische Integrität haben ihn immer ausgezeichnet. Aber in dem Vareler Apartment läuft nichts, wie es soll.

Nicht nur seine Frau macht ihm das Leben schwer, sondern auch seine Geliebte und die eigentliche Besitzerin des Apartments. Eine klemmende Balkontür und ein bollernder Boiler tun ein Übriges, um die Jagd zwischen Bade-, Schlaf-, Gästezimmer und Balkon auf Trab zu bringen.

Ein turbulenter, mitreißend verrückter Theaterspaß für alle, die für zwei Stunden einfach nur Freude haben und ihre Lachmuskeln nach Herzenslust trainieren wollen.

Bei der ersten Leseprobe haben die Mitwirkenden bereits herzhaft gelacht. Sie alle freuen sich darauf, ihr Publikum mit diesem turbulenten Stück zu begeistern.

Premiere: 28.01.2023

Regie:Ulf Goerges
Regie-Assistenz:Christine Meyer
Soufflage:Angelica Sandelmann
Licht und Ton:Arne Laßen, André Jodanow, Mauritz Müller
Bühnenbau, Malerei, Requisite:Dirk Brumund, Detlef Eilers, Hugo Engberts, Arnd Jordan (a.G.), Eckhard Müller-Wehlau, Gerd Onken, Rüdiger Reinefeld, Dieter Schwärmer, Bernd Evers
Maske:Helga von Essen, Nicole Beyer und Team
Es spielen
Melanie Ruprecht
Harald Kaminski
Bernd-Uwe Mohrhusen
Nicole Mohrhusen
Phillipp Reinefeld
Caroline Warnemann
Dieter Kück

Alle Termine

28.01.2023, Sa. – 20:00 Uhr
29.01.2023, So. – 15:30 Uhr
03.02.2023, Fr. – 20:00 Uhr
04.02.2023, Sa. – 20:00 Uhr
05.02.2023, So. – 15:30 Uhr
10.02.2023, Fr. – 20:00 Uhr
11.02.2023, Sa. – 20:00 Uhr
12.02.2023, So. – 15:30 Uhr
17.02.2023, Fr. – 20:00 Uhr
18.02.2023, Sa. – 20:00 Uhr

Im Vareler Tivoli

Leevde, Lust un Lockenwickler

Dien Frisör weet allens

Lachattacken im Minutentakt bei fröhlicher Musik mit gelungenen Gesangs-  und Tanzeinlagen.

Der schwule Friseur Pierre und seine beste Freundin und Kollegin Jacqueline verschönern im Salon „Uschi und Uschi“ die Gäste und befinden sich im Dauerstreit, wer von ihnen attraktiver ist. „Spieglein, Spieglein an der Wand, wer ist die / der Schönste im ganzen Land?“

An jenem Morgen haben sie einen Termin mit der naiven Rita, die heute heiratet und sich die Brautfrisur stecken lässt. Ebenfalls im Salon ist Stammkundin Molly, eine alte grantige Dame, die sich jeden Sonnabend frisieren lässt und ihnen mit ihren Launen gründlich das Leben zur Hölle macht. Um diese Frage wird sich bei diesem turbulenten Friseurbesuch noch oft gestritten werden. Heute scheint jedoch zunächst alles perfekt. Alle drei haben sich für den Abend ein Date ergattert.

Was keine(r) ahnt: Sie alle haben dieses Date mit demselben Mann. Das Chaos ist vorprogrammiert. So wird gemeinsam gestritten, versöhnt, gelästert, gelacht, getanzt und gesungen.

Gespickt ist der Abend mit viel Musik aus Pop und Schlager. Dazu gibt es eine Mischung aus Hoch- und Niederdeutsch, so dass jeder den Spaß im Friseursalon gut verstehen kann.

Premiere: 10.03.2023

Komödie mit Musik vonMartina Flügge
Niederdeutsch vonMattes Wiese
Regie:Markus Weise
Regie-Assistenz:Cornelia Jürgens
Soufflage:Bernd Evers
Gesang:Christel Spitzer
Choreographie:Marlies & Wolfgang Niemeyer
Es spielen
Pierre:Klaus Decker
Jaqueline:Gitta Laßen
Rita:Martje Laßen
Mollie:Christel Spitzer
Polizist:Wilfried Päper

Alle Termine

13.03.20 10.03.2023, Fr – 20:00 Uhr
15.03.20 12.03.2023, So – 15:30 Uhr
20.03.20 17.03.2023, Fr – 20:00 Uhr
22.03.20 19.03.2023, So – 20:00 Uhr
24.03.20 21.03.2023, Di – 20:00 Uhr
27.03.20 24.03.2023, Fr – 20:00 Uhr
29.03.20 26.03.2023, So – 15:30 Uhr
29.03.20 26.03.2023, So – 20:00 Uhr
03.04.20 31.03.2023, Fr – 20:00 Uhr
05.04.20 02.04.2023, So – 20:00 Uhr

Bereits für das Jahr 2020 erworbene Tickets behalten ihre Gültigkeit und gelten für den jeweils neuen Termin entsprechend obiger Zuordnung.

Wir spielen im Vareler Tivoli