PREMIERE 15. Juni 2024

WIR.2124.

Ein Stück Vergangenheit aus der Zukunft

Du wolltest uns nicht hören, du warst taub.
Der Wind heulte in dein Trommelfell
aber du ignoriertest unser Weinen.
Die Gedanken flogen vorbei.
Es musste eine Brieftaube her, die ihre Flügel
über dir aufspannte und einen Brief fallen ließ.
Die Schrift purzelte aus ihrem Schnabel
und krachte an deine Stirn.
Du bekamst einen Denkanstoß von unserem wir.
Wir wussten, wir müssen das Schweigen brechen.
Wir wussten, sonst würden wir selbst zerbrechen.
Wir wussten, dann würden die Deiche
wie damals brechen.
Unser eigenes Gedankenkarussell begann zu kreisen.
Ich möchte mich nicht rächen,
ich möchte nur unsere wertvolle Welt nicht zerbrechen.
Und aus deinem Du unser Wir machen.
Unser wir, das sieht so aus:
Auch mal an die anderen denken,
nicht mehr Tage damit verschwenden,
ihre Gedanken zu lenken.
Sie werden ganz allein den richtigen Weg finden.
So stehe ich jetzt hier und du neben mir,
beide wahrhaftig am Boden
und wir dachten,
wir wollen doch nicht zu früh schweben.
Du und wir wollen zusammenleben.

Text
Emma Riedel
Marika Scholz
Smilla Weinbecker
Frank Wittkowski

Regie und Ausstattung
Frank Wittkowski

Produktionsassistenz
Annika Veith

Schneiderei
Marga Nösser

DarstellerInnen

Der Vorstand
Marika Scholz / Florian Witte

Etta, das Mädchen im Dreck
Elisabeth Arndt / Smilla Weinbecker

Edo, der Fremde
Shannon Adolph / Rose Weinbecker

Die Künstlerin
Jolina Keresztes

Der Wächter
Viola Padecken / Felix Knoll

Die Stimme der Einsatzkraft
Jana Lipskoch / Merle Knoll

Das Remote Care Center (RCC)
Emma Riedel

Chor
Ensemble

PREMIERE
15. Juni 24 um 21 Uhr, Weberei Varel


WEITERE TERMINE
Freitag, 21. Juni, Gemeindehaus St. Michael Obenstrohe, 20 Uhr
Freitag, 12. Juli, Nationalparkhaus Dangast, 20 Uhr
Sonnabend, 13. Juli, Nationalparkhaus Dangast, 20 Uhr
Sonnabend, 27. Juli, Familie Padecken Rosenberg, 20 Uhr
Sonntag, 11. August, Martin-Luther-Haus Dangastermoor, 20 Uhr
Freitag, 16. August, Grundschule Borgstede, 20 Uhr
Sonnabend, 17. August, Lesegarten an der Stadtbücherei, 20 Uhr
Montag, 19. August, Arche Büppel, 20 Uhr
Donnerstag, 22. August, Forum Lothar-Meyer-Gymnasium, 20 Uhr
Freitag, 23. August, Forum Lothar-Meyer-Gymnasium, 20 Uhr
Sonnabend, 24. August, YARD-ART Rallenbüschen, 19 Uhr

DER EINTRITT IST FREI