Chat-Set oder Leev per Muusklick

Chat-Set oder Leev per Muusklick

Eine deutsche Boulevard-Komödie von Daniel Pascal
Plattdeutsche Übersetzung von Gerd Meier
Karl Mahnke Theaterverlag
Regie: Rainer Behrends a. G.

Mitwirkende: Günter Brüntje, Michael Terhaag, Nicole Heeren, Bärbel Freese, Felix Schulz, Imke Schuer, Lea Butt und Jonathan Schönbohm (NDT Neuenburg)

Jochen hat nach seiner Frühpensionierung aus dem geplagten Berufsalltag die Computerwelt kennen und lieben gelernt und sich in Foren zur Pflege zwischenmenschlicher Beziehungen herum getrieben. Die Anonymität im Chatroom kommt ihm sehr entgegen, hat er sich dort doch ein zweites Ich zugelegt. Sein alter Freund und früherer Arbeitskollege Kuddel dient hier als Vorlage, schließlich ist der von der munteren Sorte und dem anderen Geschlecht durchaus offen gegenübertretend.
In dieser Maske hat Jochen im Internet mit Maggy angebandelt, die von beiden als durchaus anregend und sehr angenehm empfunden wird, wenn nicht …, ja wenn Maggy nicht auf die Idee gekommen wäre, ihren „Internet-Lover“ endlich persönlich kennen zu lernen. Dem steht nur die nicht unwesentliche Tatsache entgegen, dass Jochen seit Jahren glücklich mit Nelly verheiratet ist.
Der offensichtliche Ausweg, dass der reale Kuddel nun Maggy liebevoll in Empfang nehmen soll, findet bei dem nicht wirklich die überwältigende Zustimmung. Auch müsste die Raumpflegerin Ellen noch umdisponiert werden.
Als plötzlich die blutjunge Cindy auftaucht und Kuddel ungeniert zu umgarnen beginnt, gerät die Szenerie aus den Fugen: Kuddel hält Cindy für die angekündigte Maggy, Jochen denkt, sie sei Kuddels Putzfrau, aber eigentlich möchte Cindy nur wie bestellt einen kleinen Strip hinlegen.
Die Aktivitäten von Mark, Kuddels Neffe, sowie Tom, Maggy´s Sohn, sind auch nicht wirklich hilfreich. Deren überraschende, zum Teil undurchsichtige Querverbindungen zum Rest der Mannschaft führen eher zu noch größeren Verwirrungen. Der Auftritt von Evi, die ihren Vater Jochen auf ehebrecherischen Abwegen wähnt, macht schließlich das Chaos komplett.
Was es mit zwei mehr oder weniger professionell agierenden Installateuren sowie einem neuen Laptop auf sich hat? Lassen sie sich überraschen…..

Hier gelangen Sie zur Fotogalerie des Stückes. Viel Spaß dabei.

Premiere: 27.01.2017

Schreibe einen Kommentar